Ihre PACO-Ansprechpartner

Armin Heil


Konrad-Adenauer-Straße 44
63225 Langen (Hessen)

Telefon +49 (0) 6103. 988 09 20
Fax +49 (0) 6103. 988 09 250

Email:
Armin.Heil@paco-unlimited.de

Matthias Brösel


Augustenstraße 96
18055 Rostock

Telefon +49 (0) 381. 444 54 188
Mobil +49 (0) 172. 67 92 909

Email:
Matthias.Broesel@paco-unlimited.de

Christian Horn


Eichelkamp 48
38440 Wolfsburg

Telefon +49 (0) 5361. 307 06 19
Mobil +49 (0) 5361. 306 95 90

Email:
Christian.Horn@paco-unlimited.de


Thomas Tendick


Schlickumstraße 11
25355 Barmstedt

Telefon +49 (0) 6103. 988 09 214
Mobil +49 (0) 172. 67 92 904

Email:
Thomas.Tendick@paco-unlimited.de

Frank Löhr


Weststraße 13
56424 Moschheim

Telefon +49 (0) 2602. 106 45 01
Mobil +49 (0) 172. 588 16 79

Email:
Frank.Loehr@paco-unlimited.de

Service-Team


Bahnhofstraße 1f
65589 Hadamar-Niederzeuzheim

Telefon +49 (0) 6103. 988 09 20
Fax +49 (0) 6103. 988 09 250

Email:
info@paco-unlimited.de


 


PACO-Regio-Partner

Wartungs- und Serviceleistungen

Gemeinsam mit unseren deutschlandweit vertretenen PACO-Regio-Partnern sorgen wir auch in Ihrer Nähe für einen adäquaten Support – bei Bedarf sogar 24/7. Aber auch Ihre langjährigen Geschäftspartner für Elektroinstallation und Schlüsselservices nehmen wir gerne in unser Partnernetzwerk auf. Dies geschieht für Ihre Partner vollkommen unkompliziert.  Damit Ihre Partner auch fit für die neue Aufgabe sind, statten wir sie gerne mit dem nötigen Know-How und Werkzeug für Ihre PACO-Systemlösung aus.


PACO-Systempartner

PACO unlimited ist als Dienstleister für die Wohnungswirtschaft bemüht, die besten Produkte auf dem Markt zu ermitteln und in einem starken Partner-Netzwerk zusammenzuführt. Darunter sind namhafte Hersteller von Schließlösungen wie beispielsweise Uhlmann & Zacher, aber auch führende Software-Anbieter wie beispielsweise Aareon und deren Beratungspartner zum Beispiel Conresult zu finden. Mit diesem Netzwerk aus Spezialisten in ihrem Fachbereich gelingt es PACO unlimited flexibel und schnell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Wohnungswirtschaft zu reagieren.
Ein starkes Team: das PACO-Partnernetzwerk.


Über PACO unlimited

Unsere Historie

2001 – Eine Idee wird geboren

Die Einführung des EURO erfordert die Umrüstung aller Münzzähler in Gemeinschaftswaschküchen von DM- auf EURO-Münzen. Für viele Wohnungsunternehmen entsteht der Wunsch, die aufwändig zu verwaltenden Geräte durch eine bargeldlose Lösung zu ersetzen. Die Aareal First Financial Solutions AG greift das Thema auf und startet die Entwicklung einer vollständig bargeldlosen Abrechnungslösung für Gemeinschaftswascheinrichtungen im Mietwohnbestand Paco-Partner der ersten Stunde sind namhafte Unternehmen wie die SKIDATA AG Austria und Atos Origin in Aachen.

2002 – Die Markteinführung beginnt

Parallel zur EURO-Einführung wird das PACO-Abrechnungssystem bei den ersten Wohnungsunternehmen etabliert. Die Bewirtschaftung der Serviceeinrichtungen für die Wohnungsunternehmen wird deutlich effizienter.

2003 – Paco etabliert sich am Markt

Die PACO-Abrechnungslösungen werden auf Wunsch vieler PACO-Anwender um elektronische Zugangslösungen ergänzt, die ebenfalls mit dem PACO-Clip bedient werden können.

2005 – Aufbau eines deutschlandweiten PACO-Regio-Partner-Netzwerkes

2006 – Einführung des verursachergerechten Abfallmanagements (Müllschleusen)

2007 – Vom Produkt zum eigenständigen Unternehmen

Im Zuge eines Management Buy Out überführt Armin Heil den Produktbereich PACO aus der Aareal Bank Gruppe in die am 1. August 2007 neu gegründete PACO unlimited AG. Mit 34 Kunden und knapp 10.000 Mietern startet die neue Gesellschaft als Quasi-Startup in die Selbstständigkeit.

2007/2008 – Integration in ERP-Systeme überzeugt Kunden und Anbieter

PACO-Schnittstellen zu den marktführenden ERP-Systemen in der Wohnungswirtschaft ermöglichen den Austausch von Mieterstamm- und Abrechnungsdaten zwischen ERP-System und PACO. Dies erhöht den Nutzen beim Wohnungsunternehmen beträchtlich.

PACO-Systempartner Uhlmann & Zacher GmbH, Waldbüttelbrunn, entwickelt für PACO eine eigenständige Produktlinie für die Wohnungswirtschaft. Neben Neubauten können erstmals Bestandsimmobilien ohne größeren Montageaufwand und im laufenden Betrieb mit moderner Schließtechnik ausgestattet werden.

Erste Wohnungsunternehmen treffen strategische Entscheidungen zum flächendeckenden Einsatz elektronischer PACO-Zugangslösungen in ihren Wohnbeständen.

2008/2009 – Erfolgreicher Abschluss des ersten vollständigen Geschäftsjahres

Die Unternehmen der Wohnungswirtschaft begrüßen, dass sich ihr Partner auf sein Kerngeschäft konzentriert und ihnen damit eine deutlich höhere Nachhaltigkeit garantiert. Mehr als 50.000 Mieter in über 140 Wohnungsunternehmen nutzen inzwischen PACO-Anwendungen.

Die Zugangslösungen für Gewerbeimmobilien werden durch Zeiterfassungslösungen erweitert. Der PACO-Clip ist damit nicht nur als Zugangsmedium, sondern gleichzeitig auch zur Zeiterfassung nutzbar.

2010 – Der Firmensitz der PACO unlimited AG wird nach  Langen bei Frankfurt/Main verlegt.

In Hadamar bei Limburg wird ein neues Servicecenter eingerichtet, das – personell aufgestockt – für die zeitnahe Bearbeitung aller Kundenanfragen und für die strukturierte Projektabwicklung verantwortlich zeichnet.

2012 – Wachstum setzt sich unverändert fort

Erste Rahmenverträge mit Kunden bilden die Grundlage für die sukzessive Ausstattung deren Gesamtwohnungsbestands mit PACO-Zugangslösungen bei stabilen und transparenten Konditionen für die Beschaffung und den Betrieb der Anlagen.

Über das PACO-Online-Portal können Wohnungsunternehmen für ihre Objekte Zugangsberechtigungsänderungen selbst ändern oder Änderungen beauftragen.

2013/2014 – SEPA kommt

Die PACO-Abrechnungslösung ist auf den SEPA-Zahlungsverkehr umgestellt.

2015/2016 Die PACO-Zugangslösungen werden durch den Elektronischen Türdrücker ergänzt, ein Produkt, das extrem einfach und sicher zu nutzen ist.

Mit GEZE  steht künftig ein Fluchttürterminal mit integriertem PACO-Leser zur Verfügung.

Der PACO PILOT 5.0 lässt als Tablet-Lösung speicherbedingten Einschränkungen der bisherigen Gerätegeneration verschwinden. Datenabgleich und Servicefunktionen erfolgen über eine Funkschnittstelle.

2017

Die PACO-Abrechnungslösung steht als Full-Service-Version online zur Verfügung. Die Berechtigungsverwaltung und der Austausch aller Transaktionen erfolgt über LTE-Modems

PACO erweitert seine Leistungen durch Installations- und Wartungsarbeiten

MMV Leasing bietet Leasing der PACO-Anlagen für Wohnungsunternehmen an.